Home » Aktuelles » Regional- und Landesliga » Landesliga » Erste Saisonniederlage für TVA III

Erste Saisonniederlage für TVA III

Bereits am dritten Spieltag stand das Rückspiel bei den Stingrays Dillingen an, das der TVA nach guter Leistung mit 3:6 verlor.

Hatte man die Mannschaft der Dillinger vom ersten Saisonspiel im Kopf, so staunte man nicht schlecht, als man die heutige Aufstellung der Dillinger sah. Verstärkungen wie die ehemaligen TVA-Spieler Thomas Seelmann und Markus Zeller, die im ersten Aufeinandertreffen noch nicht mit von der Partie waren, ließen den Dillinger Kader fast wie eine Regionalliga- oder zumindest Oberligamannschaft aussehen. Dennoch zeigten die stark dezimierten Gäste aus Augsburg über weite Teile des Spiels eine solide und konzentrierte Leistung und verloren am Ende unglücklich mit 3:6.

Das erste Drittel gehörte voll und ganz den Gastgebern, auch wenn der Pausenstand von 0:4 etwas zu deutlich ausfiel, ob der Chancen, die sich dem TVA boten. Doch da man es versäumte einen eigenen Treffer bei wirklich guten Möglichkeiten zu erzielen und gleichzeitig im Rückwärtsgang einige Probleme offenbarte, schien das Spiel bereits nach 20 Minuten gelaufen zu sein.

Doch der TVA gab nicht auf und erzielte in der 27. Minute durch Christian Mayr den Anschlusstreffer. Als man in der 29. Minute durch Fabian Walda sogar auf 2:4 verkürzen konnte, schienen die zu diesem Zeitpunkt schläfrig wirkenden Dillinger wieder aufzuwachen. Konzentriert spielten jetzt beide Mannschaften die restlichen 10 Minuten des Drittels zu Ende und ließen kaum Torchancen zu. Die wenigen, aber teilweise sehr guten Möglichkeiten wurden dann auf beiden Seiten konsequent vergeben.

Im letzten Abschnitt schien das Spiel für einen kurzen Moment noch einmal richtig spannend zu werden, als Kapitän Joshua Schulz in der 49. Minute auf 3:4 verkürzte. Doch praktisch im direkten Gegenzug stellten die Stingrays den alten zwei Tore Abstand wieder her. Trotz großem Bemühen und weiteren guten Chancen gelang den Augsburgern kein Treffer mehr und die aufgerückte Hintermannschaft konnte den Gegentreffer zum Endstand von 3:6 letztlich nicht mehr verhindern.

TVA-Coach Matthias Franz nach dem Spiel: „Wir haben heute mit einem stark dezimierten Kader eine super Leistung gezeigt. Die Dillinger haben nach unserem Heimsieg wohl größeren Respekt vor uns gehabt und einige neue Spieler aufgeboten. Diese Mannschaft wird in dieser Saison ein ernster Titelkandidat sein“.

  • Tor
  • Verteidigung
  • Angriff
Christian Schmerold, Christian Rauchmeier
Schulz Joshua (1/0), Steinbrecher Tobias, Blunck Anton, Luther Nikolai (0/1)
Mayr Christian (1/1), Walda Fabian (1/0), Leinauer Benedikt (0/1), Mahn Jochen
MENÜ