Home » Aktuelles » Regional- und Landesliga » Regionalliga » TVA II entscheidet Heimspiel gegen Bernhardswald nach intensivem Spiel für sich

TVA II entscheidet Heimspiel gegen Bernhardswald nach intensivem Spiel für sich

An Christi Himmelfahrt waren die „Waldis“ aus Bernhardswald zu Gast in der TVA-Arena. Gegen den Absteiger aus der 2. Liga konnte dank eines überragenden ersten Drittels ein Sieg erspielt werden.

Der TVA trat in Bestbesetzung mit mehr als 3 Reihen und 3 Juniorenspielern an. Im Tor stand Roman Seager. Die Waldis hatten 11 Feldspieler aufgeboten. Die Zuschauer konnten also ein spannendes und schnelles Spiel erwarten.

Es ging auch flott und mit viel Körpereinsatz los. So saß nach 1:21 Minuten der erste Bernhardswalder auf der Strafbank, der TVA konnte diese frühe Chance allerdings nicht nutzen. Als dann in der 4. Minute Alexander Kuhn zum Abkühlen mußte, machte Frank Kozlovsky seinem Ruf als Unterzahlschreck alle Ehre. Nach 30 Sekunden erzielte er auf Vorlage von Thomas Rasch das 1:0. Bernhardswald schlug sofort zurück und nutzte das Powerplay zum 1:1. In der 9. Minute lief das zweite Powerplay für den TVA und Alex Girsig bediente mustergültig Max Arnawa zum 2:1. Nur 40 Sekunden nach dem Mittelbully konnte Alexander Kuhn auf Zuspiel von Felix Hirschberger auf 3:1 erhöhen. Der TVA blieb überlegen und zog in der 14. Minute durch Max Arnawa (Zuspiel Frank Kozlovsy) auf 4:1 davon. Zwei weitere Strafzeiten gegen die Waldis konnten nicht genutzt werden und so ging es mit diesem Stand  in die Drittelpause.

Zu Beginn den zweiten Drittels war zu spüren, daß Bernhardswald das Spiel nicht verloren geben wollte. Es ging hin und her und so fiel in der 26. Minute das 4:2. Im 3 gegen 3 konnte dann der TVA seine technische Überlegenheit  ausspielen und Marcel Rehle (Vorlage Alex Girsig) markierte in der 29. Minute das 5:2. Ab der 34. Minute ging es dann richtig los: Zuerst konnten die Waldis auf 5:3 verkürzen. Dann war es wieder Frank Kozlovsky, der vom Bully weg in Unterzahl in der 34. Minute das 6:3 erzielte. Doch auch diesmal konnten die Waldis im Powerplay eine Minute später wieder auf 6:4 herankommen. Dann ertönte die Sirene zur Pause.

Im letzten Drittel war das Spiel zunächst ausgeglichen. Da der TVA etwas defensiver agierte, fielen zunächst keine Tore. Erst in der 54. Minute konnte Marcel Rehle Frank Kozlovsky freispielen und dieser schloß zum 7:4 ab. Doch Bernhardswald gab sich noch nicht geschlagen und konnte in der 55. Minute erneut zum 7:5 verkürzen. Doch bei 56:56 Minuten machte Felix Hirschberger alles klar, als er auf Zuspiel von Marcel Rehle das 8:5 erzielte. Eine Strafzeit gegen den TVA in der letzten Spielminute blieb folgenlos und das Team konnte einen mit viel Spielfreude und Einsatz erspielten Sieg feiern.

  • Tor
  • Feld
Roman Seager, Alexander Hopfenzitz
Thomas Rasch (C) (0/1), Alexander Kuhn (A), Felix Hirschberger (1/1), Christoph von Külmer,Julius Somogyi, Anton Stadler, Tobias Diesenbacher, Maximilian Waldhier, Alex Girsig (0/2), Max Maurer, Jonathan Herz, Marcel Rehle (1/2), Valentin Hübl, Frank Kozlovsky (3/1), Maximilian Arnawa (2/0)

 

 

MENÜ