Home » Aktuelles » Nachwuchs » Junioren » Spielwoche der Unterschiede

Spielwoche der Unterschiede

Während am Donnerstag der Tabellenletzte TSV Bernhardswald in Augsburg zu Gast war, mussten die TVA-Junioren am Samstag nach Straubing zu aktuellen Tabellenzweiten und Dauerrivalen um die Bayrische Meisterschaft IHC Atting, wo zu Sicherheit in der Tabelle ein Sieg erspielt werden musste.

Das erste Spiel braucht nicht kommentiert zu werden. Das Ergebnis 39:1 spricht für sich. Kurios dabei: der Spielberichtsbogen hat genau 39 Zeilen für die Tore je Mannschaft. Die Zeitnehmer befürchteten schon einen neuen Bogen anlegen zu müssen, was ihnen, der Mannschaft sei Dank, erspart blieb.

Interessanter war schon das Spiel gegen die Attinger Wölfe. Um kein Risiko im direktem Vergleich bei Punktgleichheit einzugehen, war ein Sieg notwendig. Das galt auch für die Wölfe. Sie brauchten einen Sieg, um mit dem TVA gleich zu ziehen.

Entsprechend rasant begannen sie auch die Partie und der TVA geriet nach 9 min bereits mit 2 Toren in Rückstand. Als dann noch Felix Hirschberger nach einem harten Check an der Bande liegen blieb, war die Stimmung auf dem Tiefpunkt. Mit Hilfe der sachgemäßen Versorgung durch Patrik Schenk (Torhüter der ersten Mannschaft des TVA), der zufällig anwesend war, konnte Felix wieder weiter spielen (wenn auch mit Schmerzen). Nachdem Max Arnawa sofort mit einem Tor erfolgreich war, kam die Mannschaft wieder ins Spiel.

Kurz hintereinander schossen Felix Hirschberger, Tobias Fritz, nochmals Max Arnawa und Valentin Hübl eine 5:2 Führung heraus. Mit diesem Stand ging man einigermaßen beruhigt in die Drittelpause.

Das 2. Drittel sah einige Abwehrschwächen beim TVA. Dadurch konnte Atting auf 6:4 herankommen. Nur Max Arnawa erzielte in diesem Abschnitt ein Tor für den TVA bei 2 Gegentoren.

Das letzte Drittel musste also konzentriert gespielt werden, um den möglichen Sieg zu sichern. Das wurde auch erreicht. Mit 2 Toren von Felix Hirschberger und einem von Benedikt Leinauer konnte das Endergebnis von 9:5 sichergestellt werden.

Dieser Sieg bedeutet mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit den Bayrischen Meistertitel für die Junioren des TV Augsburg.

Es spielten: Sebastian Gaßner (Tor), Jonas Kormann (Tor), Max Arnawa (2/-), Anton Blunck, Tassilo Brecheisen (-/1), Tobias Fritz (1/4), Lukas Gerstlauer, Felix Hirschberger (3/1), Valentin Hübl (1/1), Maximilian Kleber, Benedikt Leinauer (2/1), Nikolai Luther, Nils Luther, Pascal Mader und Frederik Pfahler.

MENÜ
TV Augsburg Skaterhockey