Home » Aktuelles » Bundesliga » Heimrecht gesichert
Knapp 600 Personen fasst die TVA-Arena.

Heimrecht gesichert

Mit einem ganz wichtigen 7:5 ( 1:2, 6:1, 0:2) -Auswärtssieg in Düsseldorf beim letzten Punktspiel sicherte sich der TVA doch noch das Heimrecht und schließt die Vorrunde auf Tabellenplatz Vier ab.

Die Augsburger erwischten trotz guter Leistung einen schlechten Start in die Partie und lagen schnell mit 2:0 zurück, jedoch brach zu keiner Zeit Panik auf der Bank aus und man wartete geduldige auf seine Chancen.

Benjamin Becherer nutze ein Zuspiel von Stefan Gläsel im Powerplay und brachte die Fuggerstätter kurz vor Drittelende zurück in die Partie.

Im zweiten Abschnitt präsentierte sich der dreifache Europapokalsieger bärenstark. Man ließ den Rams keine Luft zum Atmen, überbrückte schnell die neutrale Zone und blieb vor dem Tor eiskalt.

Neben Topscorer Lukas Fettinger (3) trafen Moritz Dietrich (2) sowie erneut Becherer und stellten die Weichen auf Sieg.

„Im zweiten Drittel war ich mit dem Auftreten meiner Mannschaft sehr zufrieden. Wir haben uns als Topteam präsentiert und den Düsseldorfern schnell klar gemacht, dass es heute nichts zu holen gibt. Nun gilt es diesen Schwung in die Playoffs mit zunehmen, um das große Saisonziel zu erreichen“, so Coach Andreas Gerstberger nach der Partie.

Im letzten Drittel verwalteten die Augsburger ihre komfortable Führung und wurden größtenteils nur in Unterzahl gefordert. Die Rams versuchten bis zum Ende hin alles, jedoch hatten der TVA jederzeit eine passende Antwort und ging zurecht als Sieger vom Feld.

„Die drei Punkte waren mit die wichtigsten in der ganzen Saison. Mit zwei Siegen in Folge haben wir uns doch noch das Heimrecht gesichert und halten nun in der Viertelfinalserie gegen die Ducks alle Trümpfe in der Hand. In den nächsten drei Wochen müssen wir im Training bis an das absolute Leistungsmaximum gehen. Die Ducks sind eine sehr talentierte und hungrige junge Mannschaft, jedoch haben wir deutlich mehr Erfahrung und Tiefe im Kader. Mit unseren Fans im Rücken werden wir alles geben , um nach zweijähriger Abstinenz wieder den Pokal nach Bayern zu holen,“ so ein zuversichtlicher Moritz Dietrich.

Der TVA bestreitet seine erste Viertelfinalpartie am 10.10.2015 zuhause um 18:30 Hurin der TVA-Arena und hofft auf lautstarke Unterstützung von den Rängen, um die Mission „Double“ dieses Jahr endlich zu vollenden.