Home » Aktuelles » Regional- und Landesliga » Regionalliga » Deutlicher Sieg gegen Deggendorf
deggendorf

Deutlicher Sieg gegen Deggendorf

Die zweite Herrenmannschaft des TVA ist furios in die neue Saison gestartet. Am vergangenen Samstag besiegten die Schützlinge rund um Spielertrainer Benjamin Becherer im ersten Testspiel die Deggendorf Pflanz deutlich und hochverdient mit 7:3 (5:0/0:1/2:2).

Besonders bemerkenswert war der Auftritt im ersten Drittel, denn hier zerlegte der Regionalligist den höher eingestuften Zweitligisten nach allen Regeln der Kunst. So stand es bereits nach 16 gespielten Minuten durch Tore von Vogt, von Külmer, Beimel, Nils Luther (PP1) und Späth 5:0 für den TVA. Die Niederbayern, die schon seit mehreren Monaten in der Vorbereitung sind, konnten sich noch bei Ihrem starken Torwart bedanken, dass die Führung nicht noch höher ausfiel. „Wir waren von Beginn an voll fokussiert und alle drei Reihen haben Vollgas gegeben. Nur mit dem Überzahlspiel und der Chancenauswertung war ich noch nicht zufrieden“, analysierte Becherer den starken Auftritt.

Im zweiten Drittel merkte man den Deggendorfern von Beginn die wohl lautstarke Kabinenpredigt Ihres Spielertrainers Michael Bauer an. Die Pflanz versuchten nun mehr über Zweikämpfe ins Spiel zu kommen und suchten auch den direkten Abschluss aus allen Positionen. So gelang Bauer auch nach 28 Minuten der Anschlusstreffer mit viel Mithilfe der Augsburger Abwehr. Im Anschluss gab es die einzige Schwächephase des TVA, die aber bis zum Drittelende unbeschadet verlief.

Im letzten Abschnitt war wieder volle Konzentration angesagt und der TVA zog bis Minute 50 durch Tore von Späth (PP1) und Becherer uneinholbar auf 7:1 davon. Deggendorf konnte aber Schadensbegrenzung betreiben und traf noch zweimal zum Endstand von 7:3 für Augsburg. „Ich bin mit dem Ergebnis und dem Spiel insgesamt sehr zufrieden. Nach zwei Trainingseinheiten und nicht eingespielten Reihen war der Sieg in dieser Höhe nicht zu erwarten. Gegen Spaichingen nächste Woche wollen wir nun noch einmal zulegen“, betonte Becherer nach dem Spiel.

Es spielten: Hopfenzitz, Kaiser; Beimel (1), Busse, Herz, Luther Nils (1), Becherer (1), Späth (2); Maurer, Hübl, Vogt (1), Luther, von Külmer (1), Schreiber, Simka.

Das nächste Testspiel steigt am kommenden Samstag zu Hause um 18:30 Uhr gegen die Badgers Spaichingen 2.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *

*