Home » Aktuelles » TVA 2 mit perfektem Saisonstart
TVA 2 in der Saison 2016 in der Regionalliga Süd-Ost. ISHD BRIV Bayern Skaterhockey

TVA 2 mit perfektem Saisonstart

Hunba Humba täteräää schallte es kurz nach Abpfiff durch die TVA Arena und die Spieler der 2. Mannschaft sprangen singend im Pulk. Mit 13:1 (3:0/6:0/4:1) deklassierte der TVA II. den Aufsteiger Buffalos Straubing und hatte neben dem überlegenen Sieg noch viel zu feiern an diesem Samstag Abend. Zum einen erklomm das Team um Trainer Benjamin Becherer nach dem ersten Spieltag die Tabellenspitze der Regionalliga Süd-Ost und zum Anderen folgte die lange ersehnte Kabinenparty.

Das Spiel ist schnell zusammengefasst denn an diesem Abend ließ der TVA keinen Zweifel daran, dass die drei Punkte auf jeden Fall in der Fuggerstadt bleiben. Schon ab Minute 1 lief der Augsburger Express auf Hochtouren und schnürte die Niederbayern in deren Hälfte ein. Es war dann Benedikt Schulz vorbehalten das erste Saisontor für den TVA in 2016 zu erzielen und das Torfestival einzuläuten. Florian Späth und Nikolai Luther legten bis zur ersten Sirene nach und verschafften dem TVA eine solide 3:0 Führung.

Im zweiten Drittel durften sich die beiden Überzahlblöcke dann auf viel Arbeit freuen, denn die Straubinger ließen ihren aufkommenden Frust nun in groben Fouls münden. Zwei große Strafen waren die Folge und der TVA zog mit vier Treffern in numerischer Überlegenheit und weiteren zwei Toren auf 9:0 davon (Schulz, Busse (2), Vogt, Becherer, Luther). Im letzten Drittel schaltete der TVA etwas zurück und ließ die Niederbayern noch einmal etwas ins Spiel kommen. Doch mehr als der Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:12 gestattete der gut aufgelegte Alexander Hopfenzitz im Augsburger nicht mehr. Auf der Seite der Fuggerstädter trafen noch Vogt, Becherer (2), Späth und Luther.

„Es war ein super Saisonstart und wir haben viele gute Ansätze gezeigt. Gegenüber dem Pokalspiel waren wir in der Chancenauswertung, im Überzahlspiel und in der Disziplin stark verbessert. Nun wollen wir gegen Nürnberg am Sonntag unbedingt nachlegen!“, sagte Doppeltorschütze Florian Busse nach dem Spiel.

Einen gelungenen Einstand in das Herrenteam feierten die Junioren Anton Blunck und Maxi Kleber, die auf dem Platz und bei der Kabinenparty Vollgas gaben. Torhüter Sascha Kaiser wurde während des Spiels auf der Bank von einem Ball getroffen und musste mit Verdacht auf Gehirnerschütterung in der Kabine bleiben. Wir wünschen allen Drei schnelle Genesung.

Es spielten: Hopfenzitz, Kaiser; Beimel (0/1), Luther Niki (1/2), Späth (2/1), Blunck, Schulz (2/0), Herz (0/2); Vogt (2/1), Luther Nils (1/0), Becherer (3/3), von Külmer (0/1), Busse (2/2), Kleber

MENÜ
TV Augsburg Skaterhockey