Home » Aktuelles » Bundesliga » Niederlage 3 und 4
Sebastian Höß

Niederlage 3 und 4

Der TVA konnte aus Krefeld und Köln leider keine Punkte entführen. Mit 7:3 und 8:3 mussten sich die Spieler um Trainer Martin Zentner geschlagen geben.
In Krefeld standen die Zeichen zunächst nicht schlecht. Man konnte früh durch eine Überzahlsituation in Führung gehen. Doch individuelle Fehler sorgten dafür, dass die Skating Bears in kurzer Zeit 4 Tore erzielen konnten. Man konnte dem Rückstand nur noch mühsam hinterher laufen. Kurz keimte wieder Hoffnung auf, als man im letzten Drittel eine 5-minütige Überzahl bekam. Aber die Krefelder agierten clever und ließen nur noch einen Treffer des TVA zu. Man muss der Mannschaft zusprechen, dass sie nicht aufgegeben haben und bis zum Schluss alles versucht haben.
Am nächsten Tag wollte man es gegen die Rheinos besser machen. Die spielerisch Mannschaft aus Köln verlangte dem TVA durch ihr schnelles und technisch starkes Spiel sehr viel ab. Durch die Belastung am Vortag, war es den TVAlern nicht mehr möglich dieses Tempo über das gesamte Spiel mitzugehen. Besonders in Überzahl zeigte Köln seine Klasse. „Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, da sie in beiden Spielen bis zum Ende gekämpft haben.“ so Coach Martin Zentner.
Als positiv hervorzuheben bleibt das Überzahlspiel, in dem man am Wochenende alle 6 Tore erzielte. Zudem durfte am Sonntag im letzten Drittel Philip Matheis sein Bundesligadebüt geben und blieb dabei ohne Gegentor.
Die Mannschaft wird zusammen mit dem Trainer an ihren Schwächen arbeiten um so in den kommenden Heimspielen wieder Punkte auf das Konto zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *

*