Home » Aktuelles » Bundesliga » Florian Nies erreicht mit der Masters Nationalmannschaft den 6.Platz

Florian Nies erreicht mit der Masters Nationalmannschaft den 6.Platz

Pferov (Tschechien). Florian Nies wurde mit der Ü38-Nationalmannschaft Sechster auf der Inlinehockeyweltmeisterschaft. Eine Erfolgsgeschichte, da dies die beste Platzierung ist, die Deutschland je erreicht hat.

In der Vorrunde wurde Italien zum Auftakt mit 7:1 geschlagen. Voller Euphorie ging es am zweiten Turniertag gegen den späteren Finalisten Schweiz. Die Eidgenossen zeigten dem Nachbarn deutlich ihre Grenzen auf und gewannen mit 5:0. Das erste Weltmeisterschaftstor gelang Nies dann gegen die Slowakei. In einem intensiven Spiel gewann Deutschland 4:1 und wurde damit bester Gruppenzweiter. „It’s historic,“ war vom Livestreammoderator zu hören. Noch nie zuvor hatte das Mastersnationalteam das Viertelfinale erreicht.
In diesem ging es gegen Frankreich. Leider spielte das Team hier unter ihren Möglichkeiten. Viel Leidenschaft und ein Tor von Nies konnte eine 2:8 Niederlage nicht verhindern. Eine Runde später entthronten die Franzosen im wohl besten Turnierspiel Gastgeber und Titelverteidiger Tschechien und setzte sich auch im Finale gegen die Schweiz durch.
Ein 3:1 in der Zwischenrunde erneut gegen die Italiener war gleichbedeutend mit der Qualifikation zum Spiel um Platz 5. Hier traf das Team auf die USA. Gegen starke US-Boys, die vor Turnierbeginn klar ihre Titelambitionen artikulierten, verloren Nies und co. mit 3:6. Auch hier traf unser „Wolle“.
„Die Woche war ein Erlebnis! Für mich ist es super gelaufen. In den Spitzenteams sind fast ausschließlich Ex- und sogar noch aktuelle Eishockey und Inlinehockeyprofis im Kader. Vor allem die USA und Tschechien haben mich beeindruckt. Frankreich wurde verdient Weltmeister, schließlich haben sie uns ja aus dem Turnier gekegelt“, so Nies mit einem Augenzwinkern.
Der TVA gratuliert zu dem tollen Erfolg!

MENÜ
TV Augsburg Skaterhockey